Strafrecht

Sie sind Vermieter oder Mieter?

Sie sind durch einen anderen bei einem Verkehrsunfall geschädigt worden?

Sie sind Inhaber einer Firma?

Wenn Sie eine dieser Fragen mit „Ja“ beantwortet haben, könnten zu den zivilrechtlichen Problemen schnell auch strafrechtliche Vorwürfe hinzukommen:

Im Rahmen einer Mietauseinandersetzung behauptet der Mieter Sie hätten ihn genötigt, beleidigt oder gar eine Körperverletzung begangen. Gegen den Schädiger im Rahmen eines Verkehrsunfalls läuft seitens der Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung und Sie wünschen eine Nebenklage. Ein anonymer Mitarbeiter behauptet gegenüber dem Finanzamt es lägen Steuerhinterziehungen vor und es droht eine Hausdurchsuchung oder ein Verfahren wegen Steuerhinterziehung.

In diesem Fall tritt neben die rein materiellen Schwierigkeiten die Gefahr einer persönlichen Verurteilung und Verunglimpfung in der Öffentlichkeit. Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Mitarbeitern in der Steuerabteilung ist eine effektive Verteidigung auch bei steuerstrafrechtlichen Delikten gegeben.

In solchen oder ähnlichen Situationen können wir Ihnen behilflich sein:

  • Vertretung gegenüber Staatsanwaltschaft und Polizei im Ermittlungsverfahren zur Vermeidung eines Gerichtsverfahrens
  • Beistand während eines möglichen Gerichtsverfahrens
  • Einholung von Akteneinsicht und Vertretung bei einer Nebenklage zur Vorbereitung der zivilrechtlichen Ansprüche

Haben Sie solche o. ä. Fragen, dann helfen wir Ihnen gerne. Unsere Mitarbeiter werden Ihnen gerne einen passenden Termin anbieten. Sprechen Sie uns an!

Ihr Ansprechpartner für:

  • Steuerstrafrecht
  • Strafrecht, allgemein
  • Wirtschaftsstrafrecht